MERAN2 - Datenbank- und Systemintegration im Spezifikationsumfeld

Anwendungsbereich

MERAN bietet einen effizienten Ansatz zur Integration von Datenbanken und Systemen im Spezifikationsumfeld. Mit dieser zusätzlichen Integrationsschicht, einem zentralen Bestandteil der MERAN-Toolsuite, lassen sich Medienbrüche und Inkompatibilität zwischen heterogenen Datenbanken und Ablagesystemen effektiv und schnell überwinden. Durch eine einheitliche, übergreifende Verlinkungsstruktur erlaubt MERAN eine Verfolgbarkeit und Auflösbarkeit auch über Systemgrenzen hinweg. Alle relevanten Datenquellen lassen sich einfach integrieren und bei Bedarf ergänzen. Implementierte Workflows bleiben auch bei Anpassung der Datenquellen erhalten oder stehen auf neuen Systemen unverändert zur Verfügung.

Funktionen auf einen Blick

  • Einfache und schnelle Integration von Datenbanken und Systemen, z.B. IBM Rational DOORS, HP Alm, MS EXCEL etc.
  • Unified-User-Interface für einheitliche Bedienung
  • Datenbank- und Ablagesystem-übergreifende Traceability
  • Teil- und vollautomatisierte Synchronisation von Datenbeständen
  • Einfach erweiterbarer modularer Aufbau
  • Kein systemspezifisches Spezialwissen nötig

Vorteile von MERAN2

Interoperabilität/Synchronisation

  • Arbeiten in mehreren Systemen als wäre es „eine Anwendung“
  • Einheitliche Workflows trotz verschiedener Quell- und Zielsysteme
  • Einfache Anbindung neuer Quell- und Zielsysteme
  • Einheitliches User-Interface und zentraler Einstieg für vereinfachtes, systemübergreifendes Arbeiten
  • Manuelle und automatisierte Migration als auch Synchronisation von Daten zwischen verschiedenen
  • Datenbanksystemen

Funktionalität

  • Optimale Traceability in heterogenen Systemlandschaften
  • Varianten- & Parametermanagement
  • Manuelle und automatisierte Statistiken und Analysen
  • Datenbank-Editor über die Systemgrenzen hinweg, z.B. zum Kopieren von Inhalten
  • Konfiguration rollenspezifischer Ansichten
  • Zentrale Bereitstellung von Vorlagen für Spezifikationsaufgaben (*)

Erweiterbarkeit & Wartbarkeit

  • Schnelle Erweiterung um Funktionalitäten und Datenbankanbindungen
  • Funktionen stehen automatisch für neue Quell- und Zielsysteme zur Verfügung
  • Modularer Aufbau zur bedarfsgerechten Bereitstellung der Softwarelösung
  • Zentral administrierbar

Service und Informationen

Technischer Support und Bestellung


Assysten Germany - A new path to growth