Zurück

Forschungsaktivitäten auf dem Mars - Assystem Technologies beteiligt sich an der Entwicklung des SEIS der Mars-Mission InSight

Die NASA-Mission InSight untersucht das Innere des Mars.

Paris (Frankreich), 26. November 2018 – Assystem Technologies, anerkannter und zuverlässiger Entwicklungspartner für Ingenieurdienstleistungen, Qualitätssicherung und digitale Lösungen, hat sich an der Ausführung des Seismometers SEIS (Seismic Experiment for Interior Structure) beteiligt. Der SEIS ist das wichtigste Instrument der NASA-Mission InSight, die am Montag, den 26. November, auf dem Mars landet und erstmals das Innere des Roten Planeten nach geophysikalischen Aspekten untersuchen wird.

Federführend für das Projekt ist die französische Raumfahrtagentur CNES (Centre National d'Études Spatiales). Sie wählte Assystem Technologies für die Ausführung der AIV-Aktivitäten (Assembly, Integration and Verification) sowie den Qualifikationsnachweis des SEIS aus. Mit dem Seismometer aus Frankreich, einem der Hauptinstrumente der wissenschaftlichen Nutzlast der Mission InSight (Interior exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport), sollen präzise Messungen zu Erdbeben und anderen internen Aktivitäten des Planeten Mars sowie der Verformung seines Kerns unter dem Einfluss der Gezeitenkräfte von Phobos, dem größten Mond des Roten Planeten, vorgenommen werden.

Die französische Raumfahrtagentur CNES hat Assystem Technologies gleich zu Beginn 2013 in das Projekt einbezogen und mit dem gesamten AIV-Verfahren betraut. Die wichtigsten Herausforderungen dabei waren: Integration und Freigabe der Flugmodelle, Software- und Hardwarekonfiguration der Versuchsmittel sowie Ausführung der Versuche und Qualifikationsnachweise unter tatsächlichen Einsatzbedingungen des Seismometers auf dem Mars.

Assystem Technologies war an der gesamten Wertschöpfungskette der AIV-Aktivitäten beteiligt, angefangen bei der AIV-Technik über die Ausarbeitung der Versuchsverfahren bis zur Vorbereitung der Versuchsbereiche und -mittel und weiter bis hin zur Durchführung der Tests unter auf dem Mars herrschenden Bedingungen. Dadurch konnte sich das interdisziplinäre Team den spezifischen Herausforderungen des Projekts SEIS stellen und vor allem die besonderen Zeitvorgaben einhalten. Aufgrund der unterschiedlichen Umlaufbahnen von Mars und Erde sind die Startfenster für die Reise zum Roten Planeten extrem begrenzt und für den gesamten zeitlichen Ablauf des Projekts ausschlaggebend.

Assystem Technologies unterstützt seit über 30 Jahren die europäischen und internationalen, öffentlichen und privaten Akteure der Raumfahrtindustrie bei der Entwicklung ihrer neuen Produkte, darunter Satelliten, Nanosatelliten, Abschussvorrichtungen und Bodenstationen. Das Know-how der Firma umfasst den gesamten Lebenszyklus vom Entwurf bis hin zum Manufacturing (Integration und Test, Qualitätsunterstützung, Versuchsmittel). Aufgrund dieser Voraussetzungen ist Assystem Technologies in der Lage, sich an so komplexen innovativen Projekten wie dem Seismometer SEIS zu beteiligen und sich den aktuellen Herausforderungen des Sektors zu stellen, nämlich der Demokratisierung des Weltraums beispielsweise durch Miniaturisierung der Satelliten.

Damien Lasou, geschäftsführender Vizepräsident der Gruppe und Verantwortlicher des strategischen Bereiches Luft- und Raumfahrtindustrie und Verteidigung bei Assystem Technologies: „Wir sind sehr stolz darauf, mit dem Know-how von Assystem Technologies an einem Forschungsprojekt von der Größenordnung des Seismometers SEIS mitgearbeitet zu haben und damit zur ersten geophysikalischen Untersuchung des Inneren des Planeten Mars beizutragen. Die strengen technischen Vorgaben und unaufschiebbaren Fristen waren große Herausforderungen, die wir jedoch dank unserer Erfahrung im Management komplexer Projekte einschließlich der AIV-Aktivitäten meistern konnten.“

Die NASA-Mission InSight untersucht das Innere des Mars.

Der Seismometer SEIS ist das wichtigste Instrument der Mars-Mission InSight.

Pressekontakt

Anna Müller
Director Marketing & Communications
E-Mail: amueller@assystem.com
Tel: +49 89 189600-6918


Assysten Germany - A new path to growth